Amerikanische Chiropraktik

amerikanische-chirokpraktik

Für wen ist amerikanische Chiropraktik geeignet?

Menschen aller Altersgruppen können von dieser Behandlungstechnik profitieren:

  • bei Babys und Kindern fördert sie die gesunde Entwicklung des Haltungs- und Bewegungssystems
  • bei Erwachsenen wirkt sie Stress regulierend und krankheitsvorbeugend
  • bei Senioren erhält sie länger die physiologische Beweglichkeit und vermindert somit chronische Beschwerden, auch bei bereits fortgeschrittenen Verschleißveränderungen / Arthrosen

Unter anderem bei folgenden Beschwerden gilt die amerikanische Chiropraktik als ausgesprochen wirkungsvoll:

  • akute und chronische Rückenschmerzen
  • Tinnitus (Ohrgeräusche) und Schwindel
  • Hör- und Sehstörungen
  • Verspannungen und Bewegungseinschränkungen
  • Gelenkschmerzen (Schulter, Arm, Hüfte, Bein)
  • Ischiasbeschwerden, Hexenschuss
  • „eingeklemmter“ Nerv
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Schlafstörungen

Die Blockaden, die uns beeinträchtigen und auf Dauer krank werden lassen, werden durch die Justierungsbehandlung gelöst. Die chiropraktische Justierung ist auch in beschwerdefreiem Zustand sinnvoll, um die Selbstheilungskräfte des Körpers dauerhaft zu aktivieren. Die  Blockierung eines Gelenkes oder eines Wirbels sollte wiederkehrend beseitigt werden, um ihren Körper in der Balance zu halten oder das Gleichgewicht wiederherzustellen. Eine störungsfreie Wirbelsäule ermöglicht einen ungestörten Informationsfluss im Nervensystem. Bereits Hippokrates behandelte über die Wirbelsäule auch Erkrankungen innerer Organe.

Warum gerade amerikanische Chiropraktik ?

Die eher an der reinen Gelenkblockade oder Wirbelblockade ausgerichtete Chiropraktik/Chirotherapie des deutschen Sprachraumes ist sehr am knöchernen Gerüst orientiert. Die amerikanische Chiropraktik dagegen hat eindeutig die freie und uneingeschränkte Funktionsqualität des Nervensystems im Fokus – nur der regelrechte Fluss der regulierenden Informationen im Nervensystem erlaubt eine uneingeschränkte Funktion aller Körpergewebe und -strukturen.

 

Warum hilft Chiropraktik ?

Unser Zentrales Nervensystem (Gehirn und Rückenmark) steuert über Nervenimpulse alle unserer Körperfunktionen:
Bewegung, Verdauung, Atmung- und Herzschlag, Immunsystem, Stoffwechsel, Fortpflanzung.

Ein einwandfreier Fluss der Nervenimpulse ist daher von überragender Bedeutung für unsere Gesundheit. Fehlstellungen der Wirbel verursachen einen veränderten Fluss der Nervenimpulse, was bei längerem Bestehen zur Funktionsbeeinträchtigung der entsprechenden Körperregionen (Muskeln, Sehnen und Gelenke, innere Organe, Stoffwechsel, Immunsystem, führt.

Die Amerikanische Chiropraktik befasst sich mit der Analyse der Wirbelverschiebungen (Subluxation), da diese dauerhaft krank machen können. Durch die manuelle Einwirkung auf die knöchernen Strukturen werden die Fehlstellungen (Subluxationen) justiert und die Wirbel in eine störungsfreie Position gebracht. Bereits sanfte Impulse bedingen einen freien Fluss der Nervenimpulse zur Peripherie, die Balance kann über die Aktivierung der dem Körper innewohnenden Selbstheilungskräfte leichter erreicht werden.
Die regelmäßige Anwendung der chiropraktischen Justierung steigert hierüber die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und wirkt somit gesundheitserhaltend.

Der behandelte Patient hat wieder seine Balance erreicht!